logo

Pflege

Tipps rund um die Pflege Ihres Parkettbodens.

Um Kratzer und Beschädigungen der Parkettoberfläche zu vermeiden, können Sie folgende Tipps beachten:

  • legen Sie in Ihrem Eingangsbereich Fußmatten aus
  • entfernen Sie Sand und Schmutz mit einem Besen
  • schaffen Sie ein Raumklima zwischen 18 und 24°C und 40-60 % Luftfeuchtigkeit
  • stellen Sie in der Heizperiode einen Luftbefeuchter auf
  • statten Sie bewegliche Möbel mit einem Filzgleiter aus
  • verwenden Sie hochwertige Reiniger
  • vermeiden Sie Microfasertücher, denn diese haben eine leicht scheuernde Wirkung
  • gönnen Sie Ihrem Parkett einen intensiven Langzeitpflegeschutz

Reinigungs- und Pflegesortiment

Ein speziell abgestimmtes Reinigungs- und Pflege-Sortiment stärkt die strahlende Farbintensität Ihres ausgewählten Parkettbodens – so erhalten sich Glanz und individuelle Ausstrahlung. Schonende Behandlungs-Essenzen in den Mitteln sorgen für eine widerstandsfähige Oberfläche.

Erstpflege von geölten und gewachsten Böden

Nach der Verlegung ist eine Erstpflege mit einem speziellen Pflegewachsöl zu empfehlen. So können Sie sichergehen, dass Fugen und Kanten bestmöglich gegen das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit geschützt sind. Gerade feuchtigkeitsempfindliche Holzarten wie Buche und Ahorn freuen sich über diese besondere Pflege.

Unterhaltspflege von geölten und gewachsten Böden

Für die alltägliche Reinigung empfehlen wir den Staubsauger oder einen Weichhaarbesen. Eine Wischpflege mit Pflanzenölseife und Pflegelotion ist nur vorzunehmen, wenn unbedingt nötig.

Mischen Sie dafür 5 bis 10 Verschlußkappen von der Pflanzenölseife mit 10 Litern warmen Wasser und führen Sie eine nebelfeuchte Wischpflege durch. Je nach Verschmutzung und Belastung des Bodens können Sie die Häufigkeit der Wischpflege individuell festlegen.

Intensivreinigung von geölten und gewachsten Böden

Mischen Sie 5 Liter warmes Wasser mit einem viertel bis halben Liter Intensivreiniger. Stellen Sie einen zweiten Kübel mit reinem Wasser bereit, um im Anschluss nach zu wischen. Für das Reinigen verwenden Sie am Besten ein Reinigungspad, einen Mop oder eine Einscheibenmaschine. Entfernen Sie das dabei entstehende Schmutzwasser zügig mit Tüchern oder einem Nassstaubsauger. Im Anschluss daran wischen Sie mehrmals mit klarem Wasser nach und vermeiden Sie stehendes Oberflächenwasser. Nachdem der Boden komplett getrocknet ist, empfehlen wir mit Pflegewachsöl nachzubehandeln. Je nach Holzart sind ein oder mehrere Aufträge notwendig.

Pflegeanleitung

  1. Gehen Sie sicher, dass der Parkettboden sauber gereinigt und trocken ist.

  2. Schütteln Sie das Pflegewachsöl gut und tragen Sie es händisch mit Baumwolltüchern, Einscheibenmaschinen oder Pads auf. Pro m² benötigen Sie 4 bis 6 Gramm Öl. Arbeiten Sie sich in 3 bis 5 m² großen Flächen voran und achten Sie auf einen dünnen Auftrag. Eine 250 ml Flasche reicht ungefähr für 40 bis 50 m². Nach dem Auftragen polieren Sie den Parkett am Besten mit einem Lammfellpad, bis er völlig frei von Schlieren ist.

  3. Nach dem Polieren muss der Boden für mindestens 12 Stunden trocknen. In den ersten 8 bis 10 Tagen nach der Erstpflege sollten Sie allzu starke Belastungen und eine Nassreinigung vermeiden.